Landwirtschaft als HOBBY

Worum geht es?

Kinder ERLEBEN, VERSTEHEN und GESTALTEN die Landwirtschaft mit uns.

Kinder mit Alpakas

Landwirtschaft ERLEBEN ermöglicht …

  • die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen und die Achtsamkeit für die selbstverständlichen Dinge zu schulen. Viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen, egal bei welchem Wetter.
  • viele, verschiedene Tiere zu treffen, mit ihnen zu schmusen und Spaß zu haben. Es bedeutet auch Verantwortung für das Tier zu übernehmen und für sein Wohlergehen zu sorgen. Manchmal benötigt man im Umgang mit Tieren besonderes Feingefühl, manchmal muss man sich energisch durchsetzen. Sie spiegeln uns und sind die besten Lehrmeister, da sie vollkommen unvoreingenommen und ehrlich sind. 
  • auch Maschinen und Technik kennen zu lernen, denn sie gehören zum Alltag und sind wichtige Helfer in der Lebensmittelproduktion. 

 

Landwirtschaft VERSTEHEN ermöglicht …

  • den Wissensschatz zu erweitern, Zusammenhänge zu erkennen und Vorurteile zu hinterfragen. Hier gilt es, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese vertreten zu können. 
  • zu wissen, wo ein Lebensmittel herkommt und wie es produziert wurde. Ein Bewusstsein dafür zu bekommen, wieviel Zeit, Geld und Herzblut in einem Produkt stecken, bis es am Ende im Regal zum Kauf bereit liegt. 
  • ein Verständnis für witterungsabhängige Arbeitszeiten auf dem Feld und Respekt vor dem Einfluss von Wetterereignissen zu entwickeln. Die Natur gibt so viel mehr als sie nimmt.
  • die Bedürfnisse und Eigenheiten der Tierarten zu verinnerlichen und bei der Versorgung zu berücksichtigen. Tierhaltung bedeutet sehr viel Verantwortung und Arbeitsaufwand, auch am Wochenende. 

 

Landwirtschaft GESTALTEN ermöglicht …

  • eine aktive Mitarbeit, das Einbringen von eigenen Ideen und die Einflussnahme auf Gegebenheiten und Prozesse. Die Förderung von Kreativität und Eigeninitiative stärken das Selbst- und Verantwortungsbewusstsein. 
  • ein freundschaftliches Miteinander und in vielen Bereichen Teamarbeit. Persönliche Stärken und Schwächen können in der Gruppe ausgeglichen werden. Es gibt Raum für individuelle Entwicklung und die Ausbildung von Sozialkompetenzen. 
  • auch körperliche Arbeit und die Überwindung zur Erledigung unbeliebter Aufgaben. Umso größer sind die Freude und der Stolz nach ihrem erfolgreichen Abschluss.

Angersteiner Bauernhof

Landwirtschaft | Hofladen | Alpaka-Wanderungen

Alte Straße 8 • 37176 Nörten-Hardenberg • Mobil: 0 160 - 6 90 83 80 

info@angersteiner-bauernhof.de  (allgemeine Anfragen)

alpakas@angersteiner-bauernhof.de  (Fragen zu unseren Alpakas)

Öffnungszeiten Hofladen

Mo. – So.: 8 – 21 Uhr 

Logo Kostbares Südniedersachsen

Instagram Logo
Facebook Logo